10.04.2019: Fortbildung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst 2019

 
10. – 12.04.2019

Fortbildung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst 2019

 

Programmflyer

Die Präsentationen zu den Vorträgen finden Sie unten auf dieser Seite.

 

 
 

Details

Logos der organisierenden Institutionen

Beschreibung

Vom 10. bis 12. April 2019 findet in Berlin die Fortbildungsveranstaltung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Sie richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Gesundheitsämtern, Medizinalämtern, veterinärmedizinischen und chemischen Untersuchungsämtern, an Hygienebeauftragte von Krankenhäusern sowie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anderer staatlicher Einrichtungen. Die Anerkennung als Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte und die ATF-Anerkennung für Tierärztinnen und Tierärzte werden beantragt. Auch die Zertifizierung durch die Apothekerkammer und die Zertifizierungsstelle für die Fortbildung von Lebensmittelchemikern ist geplant.

Veranstalter:

Robert Koch-Institut (RKI)
Das RKI ist als nationales Public Health Institut die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention und damit die zentrale Einrichtung des Bundes auf dem Gebiet der anwendungs- und maßnahmenorientierten biomedizinischen Forschung.

Umweltbundesamt (UBA)
Das UBA ist die zentrale Umweltbehörde des Bundes. Neben der wissenschaftlichen Arbeit sind der Vollzug der Umweltgesetze und die Information der Bürgerinnen und Bürger in Fragen des Umweltschutzes Schwerpunkte der täglichen Arbeit.

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Das BfR ist eine wissenschaftliche Einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft und berät zu Fragen der Lebensmittel-, Chemikalien- und Produktsicherheit.

Programmflyer

Abstractband

Präsentationen vom 10.04.2019

Dr. Kerstin Stingl (BfR)
Ausbruchsuntersuchungen zu Campylobacter in Rohmilch

Dr. Oliver Kappenstein (BfR)
„Bambooware“: Freisetzung von Melamin und Formaldehyd in Simulanz

Dr. Herbert Desel (BfR)
Beratung und Bewertung bei Vergiftungen

Dr. Holger Sieg (BfR)
Mikroplastik in Lebensmitteln: Orale Aufnahme, Toxikologie und Risikobewertung

Dr. Sabine Kemmlein (BfR)
Mykotoxine in Lebens- und Futtermitteln – aktuelle Entwicklungen aus Sicht des NRL

Dr. Ulrike Pabel (BfR)
Per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen – Forschungsaktivitäten des BfR und die neue EFSA-Bewertung

Dr. Hartmut Wewetzer (BfR)
Feuer und Wasser? Wissenschaft und Medien – eine schwierige Beziehung

Präsentationen vom 11.04.2019

Dr. Isabel Trebesch (RKI)
„Umgang mit infektiösen Leichen“ (Workshop-Bericht)

Dr. Sebastian Haller, Gyde Steffen, Dr. Tim Eckmanns (alle RKI)
Nosokomiale Ausbrüche

Dr. Ursula von Schenk (RKI)
gern – Gesundheits- und Ernährungsstudie in Deutschland

Dr. Christina Poethko-Müller (RKI)
KiGGS Welle 2: Die Durchimpfung von Kindern und Jugendlichen – Was hat sich seit der KiGGS-Basiserhebung verändert?

Dr. Jens Hoebel (RKI)
Soziale Unterschiede im Krebsrisiko: Mehr Neuerkrankungen in deprivierten Regionen?

Dr. Bonita Brodhun (RKI)
Epidemiologie der Tuberkulose in Deutschland

Dr. Stefan Kröger (RKI)
Transmissionssurveillance der Tuberkulose auf Basis der Gesamtgenomsequenzierung

Präsentationen vom 12.04.2019

Manuela Helmecke (UBA)
Bewässerung mit aufbereitetem Wasser – Mögliche Risiken für Mensch und Umwelt

Anja Daniels (UBA)
Anforderungen an Lüftungskonzeptionen in Bildungsgebäuden – Aktuelle Empfehlungen

Dr. Conny Höflich (UBA)
Perspektiven für ein bundesweites Pollenmonitoring in Deutschland

Nadja Steinkühler (UBA)
Umweltbewusstsein in Deutschland – Wahrnehmung umweltbezogener Gesundheitsbelastungen

Dr. Mark Lohmann (BfR)
Mikroplastik – Die Risikowahrnehmung der deutschen Bevölkerung

Dr. Katrin Bossmann (UBA)
Deutsche Umweltstudie zur Gesundheit (GerES) – Kommunikation auffälliger Messwerte

Zusatzinformation

Artikelnummer OEGD2019
Beschreibungsdatei Nein
Lieferzeit 2-3 Tage
Veranstaltungsdatum 10. – 12.04.2019
Anmeldeschluss Nein