19.09.2019

BfR-Symposium „Referenzfunktionen im gesundheitlichen Verbraucherschutz“

Artikelnummer: RGV_2019
120,00 € MwSt. befreit
Das Symposium findet an der Freien Universität Berlin, Hörsaal/Thielallee 67, 14195 Berlin statt.


Teilnahme   +120,00 €

* Pflichtfelder

Preis wie konfiguriert: 0,00 €


1
Beschreibung

Details

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist Teil des weltweiten Netzwerkes zur Verbesserung der Lebensmittel-, Futtermittel-, Produkt- und Chemikaliensicherheit. Die Referenzfunktion einer Einrichtung – sei sie staatlich oder privat – ist von mehreren Faktoren abhängig: Zum einen muss die Institution über eine besonders hohe Qualifikation auf ihrem jeweiligen Fachgebiet verfügen, zum anderen sich durch politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Unabhängigkeit auszeichnen. Die Grundlage der wissenschaftlichen Exzellenz liegt in einer hervorragenden experimentell-analytischen Arbeit, die auch im theoretischen oder in-silico-Bereich das Fundament der Forschung darstellt. Den Maßstab der Exzellenz bildet dabei der kontinuierliche Vergleich mit den jeweils weltweit führenden Instituten. Dies dient nicht nur dem Aufbau oder der Aufrechterhaltung eines hohen Niveaus im gesundheitlichen Verbraucherschutz im eigenen Land, sondern auch der Angleichung zwischen verschiedenen Ländern, um den Handel mit gesunden Lebensmitteln oder unschädlichen Produkten aktiv zu befördern und gleichzeitig den Transfer von Gefahren zu unterbinden. Das Ergebnis dieser Bestrebungen bildet ein harmonisiertes Gerüst einheitlicher Regeln. In der EU ist dies weitgehend erreicht, weltweit hingegen noch anzustreben.

Mittels standardisierter technischer Regeln kann ein Qualitätsmanagement, wie es in der Produktion von Waren und Dienstleistungen bereits seit Jahrzehnten eine Selbstverständlichkeit ist, auch auf dem Gebiet der Wissenschaft Anwendung finden. Entscheidend sind dabei – wie so oft – die Schnittstellen: Beispielsweise zwischen staatlichem Handeln und der Privatwirtschaft, aber auch zwischen der europäischen, Bundes- und Landesebene.

Das Symposium beleuchtet anhand einer Reihe von Vorträgen namhafter Referentinnen und Referenten, wie die Etablierung und Einhaltung von Standards vor dem Hintergrund unverzichtbarer Freiheiten des Warenverkehrs, der Personenfreizügigkeit, von Dienstleistungen und des Kapitals gelingen kann. Grenzüberschreitend gemeinsame Regeln der Fairness im gesundheitlichen Verbraucherschutz unterliegen dabei einem stetigen Wandel und der Anpassung an neue Technologien und geänderte Wertvorstellungen.

Veranstaltungsort
Freie Universität Berlin
Hörsaal
Thielallee 67
14195 Berlin

Nächster U-Bahnhof:
„U Freie Universität (Thielplatz) (Berlin)“

Für Angehörige des BMEL sowie diesem nachgeordneter Behörden gilt eine ermäßigte Teilnahmegebühr. Bitte kontaktieren Sie die BfR-Akademie bevor Sie sich anmelden.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Artikelnummer RGV_2019
Programm Nein
Lieferzeit 2-3 Tage
Veranstaltungsdatum 19.09.2019
Anmeldeschluss 13.09.2019