24.09.2019

Abschluss-Symposium zu „PIMONT“

Artikelnummer: PIMONT_2019
0,00 € MwSt. befreit

Die Bundesregierung plant mit Unterstützung der Bundesländer zur Verbesserung des gesundheitlichen Verbraucherschutzes ein nationales Vergiftungsregister im BfR einzurichten.
In einem Pilotprojekt des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit wurde die Methodik für ein nationales Vergiftungsregister entwickelt und erprobt.


Anmeldeschluss: 15. September 2019


Programm



Teilnahme   +0,00 €

* Pflichtfelder

Preis wie konfiguriert: 0,00 €


1
Beschreibung

Details

Die Bundesregierung plant mit Unterstützung der Bundesländer zur Verbesserung des gesundheitlichen Verbraucherschutzes ein nationales Vergiftungsregister im BfR einzurichten. Im Koalitionsvertrag für die 19. Legislaturperiode (2018) heißt es dazu auf Seite 91 Zz. 4222f.:„Zur Stärkung des Verbraucherschutzes bei Vergiftungen richten wir beim Bundesinstitut für Risikobewertung ein nationales Vergiftungsregister ein.“

In einem Pilotprojekt des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit wurde die Methodik für ein nationales Vergiftungsregister entwickelt und erprobt.

Die Ergebnisse und die weitere Perspektive werden präsentiert.

Programm

Veranstaltungsort
Bundesinstitut für Risikobewertung
Hörsaal
Diedersdorfer Weg 1
12277 Berlin (Marienfelde)

Anfahrtsbeschreibung

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Artikelnummer PIMONT_2019
Programm Nein
Lieferzeit 2-3 Tage
Veranstaltungsdatum 24.09.2019
Anmeldeschluss 15.09.2019