Herzlich willkommen

Hoersaal mit Publikum20 Jahre BfRdrei Frauen in Lernsituation

Herzlich willkommen auf der Seite der BfR-Akademie!
Hier finden Sie Informationen zu den aktuellen Veranstaltungen des Bundesinstituts für Risikobewertung.

Um einen interaktiven Austausch mit Beteiligten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Verbänden, NGOs und gesellschaftlicher Öffentlichkeit zu pflegen, werden am Bundesinstitut für Risikobewertung verschiedene Veranstaltungsformate zu Themen des gesundheitlichen Verbraucherschutzes durchgeführt. Diese finden je nach Thematik öffentlich, fachöffentlich oder nicht öffentlich statt.
Zur Anmeldung für Veranstaltungen ist eine Registrierung nötig.
Wir freuen uns, Sie auf einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

Eine Übersicht über unsere Veranstaltungen finden Sie hier.

Aktuelle Veranstaltung

  1. 03.03.2023 BfR-Stakeholderworkshop „Kinderunfallprävention im digitalen Zeitalter: vom persönlichen Gespräch bis zu Mobile Health“

    Artikelnummer: kup2023

    Kinder haben ein ungleich größeres Unfallrisiko als Erwachsene und verdienen deshalb besonderen Schutz. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Prävention von Unfällen, in die neben den Eltern auch Erzieherinnen und Erzieher, medizinisches Personal sowie Mitarbeitende bei Behörden und Ämtern involviert sind.

    Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat in den vergangenen zwei Jahren in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Bielefeld unter anderem untersucht, durch welche Kommunikationsmaßnahmen diese Stakeholder Eltern und andere Betreuungspersonen bei der Prävention von Kinderunfällen unterstützen können.

    Programmflyer

    Kinder haben ein ungleich größeres Unfallrisiko als Erwachsene und verdienen deshalb besonderen Schutz. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Prävention von Unfällen, in die neben den Eltern auch Erzieherinnen und Erzieher, medizinisches Personal sowie Mitarbeitende bei Behörden und Ämtern involviert sind.

    Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat in den vergangenen zwei Jahren in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Bielefeld unter anderem untersucht, durch welche Kommunikationsmaßnahmen diese Stakeholder Eltern und andere Betreuungspersonen bei der Prävention von Kinderunfällen unterstützen können.

    Programmflyer

    0,00 € MwSt. befreit