15.11.2021: 12. BfR-Nutzerkonferenz Produktmeldungen

15.11.2021

12. BfR-Nutzerkonferenz Produktmeldungen

Die 12. BfR-Nutzerkonferenz zu Produktmeldungen richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter der Industrie, der zuständigen Landesbehörden sowie nationaler und internationaler Giftinformationszentren.

Die Vorträge zur Veranstaltung finden Sie weiter unten auf dieser Webseite.

Programm

 

Details

Das BfR ist die für Deutschland zuständige Stelle für die Entgegennahme und Bearbeitung von Produktmitteilungen für die medizinische Notfallberatung in den Giftinformationszentren (GIZ).

Seit 1. Januar 2021 ist das Poison-Centres-Notification-Format (PCN-Format) für die Mitteilung der Mehrzahl von Produkten nach Art. 45 der CLP-Verordnung das einzige Mitteilungsformat. Neben den Produktmitteilungen zu gesundheitlich oder physikalisch eingestuften Gemischen nimmt das BfR auch Produktmitteilungen zu Wasch- und Reinigungsmitteln entgegen, bearbeitet diese und leitet sie an die sieben deutschen GIZ weiter. Die Diskussion über den aktuellen Stand der Etablierung des neuen PCN-Verfahrens und die bisherigen Erfahrungen des BfR stehen bei dieser Konferenz im Vordergrund.

Die 12. BfR-Nutzerkonferenz zu Produktmeldungen richtet sich an alle am am PCN-Verfahren Beteiligten, wie zur Mitteilung verpflichtete Industrie, nationale und regionale Behörden und GIZ in Europa - sowie speziell in Deutschland.

Programm

Präsentationen vom 15.11.2022

Dr. Herbert Desel, BfR, Berlin
Aktuelle BfR-Erfahrungen mit Produktmitteilungen für die medizinische Notfallberatung

Mette Ekeland, Norwegian Poison Information Centre, Oslo, Norwegen
Product Notifications according to Article 45 CLP in Norway

Daniele Ape, European Chemicals Agency (ECHA), Helsinki, Finnland
Poison centre notifications – Status update after the first compliance date

Heidi Rasikari, ECHA, Helsinki, Finnland
Poison centre notifications – Industry supportand current communication campaign